Sonntag, 16. April 2017

Selbst gebackenes Osterlamm

Der Osterhase kann kommen: Die Eier sind gefärbt, die Osternester für die Kinder sind versteckt und das Osterlamm für mein Patenkind ist auch schon gebacken. Dieses Jahr habe ich es mal gewagt Osterlämmchen selbst zu backen. Eigentlich gar nicht viel dabei, aber ich bin trotzdem sehr stolz auf mein Resultat....Mein Patenkind Emma wird sich auf jeden Fall richtig freuen. Bei uns ist es nämlich Brauch, dass Patenkinder ein Osterlamm oder einen Briochekranz von ihrer Goli bekommen....

Selbstgebackenes Osterlamm_My Kitchenlogbook by Marlene Grünzweil
Ostereier_My Kitchenlogbook by Marlene Grünzweil
Wer will Ostereierpecken_My Kitchenlogbook by Marlene Grünzweil
Osterlamm selber backen_My Kitchenlogbook by Marlene Grünzweil

Zutaten für ein kleines Osterlamm


100 g Butter
100 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
1 EL Rum
60 g gemahlene Mandeln am Besten schon geschält
120 g Mehl
1 TL Backpulver
Etwas Staubzucker zum Bestreuen und für den Zuckerguss
Saft einer halben Zitrone


So wird das Osterlamm gemacht


Das Backrohr auf 160 Grad Umluft vorheizen. Alle Zutaten der Reihe nach zu einem glatten Rührteig verbreiten. Die Osterlammform mit einem Pinsel mit Butter einfetten, dann mit Mehl bestäuben und den Rührteig vorsichtig einfüllen. Jetzt kommt das Lamm auf der unteren Schiene in den Backofen. Danach abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Den Zitronensaft und etwas Staubzucker in einer kleinen Schüssel anrühren und mit einem kleinen Pinsel die Augen und Ohrenkonturen des Osterlamms ausmalen. Zum Schluss bekommt das Lamm noch eine hübsche Schleife und wird mit Staubzucker bestreut.
Kommentar veröffentlichen