Montag, 10. August 2015

Bulgur Taboulé mit Gurkensalat



An heißen Tagen wie diesen ist bei mir leichte gesunde Küche angesagt. Bulgur ist ein Hartweizen-Erzeugnis und reich an Eisen, Ballaststoffen und Vitaminen. Er ist vielseitig einsetzbar - als Beilage, Hauptspeise oder Salat. Bulgur Taboulé kommt eigentlich aus der orientalischen Küche, ich habe es heute aber mediterran interpretiert...

Zutaten
für 4 Personen

Melanzani Bulgur
2 mittelgroße Tassen Bulgur
1 Melanzani
1 große Zwiebel
300 ml passierte Tomaten
2 TL Oregano
Frischer Thymian
Salz & Pfeffer
2 EL Olivenöl
2 Scheiben Grillkäse
1 Schale Paprika mit Frischkäse gefüllt

Gurkensalat
1 Gurke
1 Becher Schafjoghurt
1 EL Agavendicksaft
4 EL Olivenöl
4 EL Weinessig
Salz & Pfeffer
Schnittlauch

So wird's gemacht

Bulgur wird wie Reis gekocht - 2 Tassen Bulgur mit 4 Tassen Wasser zum Kochen bringen und dann bei ganz niedriger Stufe dahin köcheln lassen. Für das Taboulé Zwiebel schälen und grob schneiden, die Melanzani werden würfelig geschnippselt. Dann Zwiebel mit Olivenöl glasig anrösten und Melanzani hinzufügen. Erst wenn die Melanzani Farbe annehmen Tomatensugo hinzufügen. Dann mit getrockneten Oregano, Salz & Pfeffer würzen und ca. 20 min einkochen.

Während dessen Gurken fein hobeln und eine Marinade aus Schafjoghurt, Agavendicksaft, Olivenöl, Weinessig, Salz und Pfeffer herstellen. Gurkensalat mischen und mit Schnittlauch garnieren.

Zum Schluss Grillkäse und die mit Frischkäse gefüllten Paprika kurz anbraten. Jetzt das Taboulé anrichten: Zuerst kommt der Bulgur auf den Teller, darüber die Melanzani-Tomatensauce, gefolgt von Grillkäse und gefüllten Paprika. Das fertige Taboulé mit Thymianblätter bestreuen und mit einen Thymianzweig servieren. Gurkensalat in kleine Schalen füllen.





Kommentar veröffentlichen