Sonntag, 5. März 2017

Pesto Rosso mit Grana Padano

Das Fernweh hat mich wieder gepackt: Aber mit ein paar italienischen Delikatessen wie Grana Padana, sonnengetrockneten Tomaten, Olivenöl aus der Toskana, einen Mixer und zehn Minuten Zeit stille ich mein Italienfernweh. So schnell und einfach geht selbstgemachtes Pesto Rosso. Das Pesto auf frisches Ciabattabrot streichen, Freunde einladen, Rotwein aus dem Keller holen und schon ist ein Stück Bella Italia bei mir zuhause.


Pesto Rosso mit Grana Padano_My Kitchen Logbook by Marlene Grünzweil
Mia_My Kitchen Logbook by Marlene Grünzweil
Pesto Rosso Ciabatta_My Kitchen Logbook by Marlene Grünzweil
Mia_My Kitchen Logbook by Marlene Grünzweil
Pesto Rosso selber machen_My Kitchen Logbook by Marlene Grünzweil
Mia_My Kitchen Logbook by Marlene Grünzweil
Pesto Rosso mit Grana Padana und sonnengetrockneten Tomaten_My Kitchen Logbook by Marlene Grünzweil
Mia_My Kitchen Logbook by Marlene Grünzweil

Zutaten für mein Pesto Rosso


200 g Grana Padano
50 g Pinienkerne
150 g sonnengetrocknete Tomaten (am Besten ohne Öl)
150 ml Olivenöl
Eine Hand voll frische Basilikumblätter
Eine Prise Salz


So wird das Pesto Rosso mit Grana Padano gemacht


Grana Padano mit einem Messer in grobe Stücke brechen und in einem Behälter zum Mixen geben. Dazu kommen noch Pinienkerne, sonnengetrocknete Tomaten, Olivenöl, Basilikum und Salz. Alle Zutaten fein pürieren und in kleine Schüssel bzw. zum Aufbewahren in ein kleinen Glas mit Schraubverschluss füllen. Ciabattabrötchen mit Pesto Rosso bestreichen und mit einem Basilikumblatt verschönern.

Das Pesto hält bis zu zwei Wochen im Kühlschrank und ist ein schönes selbstgemachtes Geschenk, über das sich jeder freuen wird. Außerdem eignet sich das Pesto hervorragend zum Verfeinern von Pasta. Ich gebe zum Beispiel 1-2 Esslöffel zu meinen geliebten Spaghetti Aglio e Olio dazu oder  peppe mein Tomatensago damit auf. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt...Lasst es euch schmecken.

Buon Appetito!


Kommentar veröffentlichen